neboair

Im Test: Die NeboAir Luftmessstation zur Feinstaubmessung

Bislang war die Messung von Feinstaub eine Sache für Experten. Zuverlässige Geräte kosteten viele Tausend Euro und das Messen war alles andere als einfach. Mit dem NeboAir gibt es nun eine „persönliche Luftmessstation“, die laut Herstellerangaben erstmals Luftpartikel bis zu einer minimalen Größe von 0,001 Mikrometern zuverlässig messen soll. Dabei handelt es sich um Rauchpartikel, wie sie zum Beispiel aus dem Auspuff von Kraftfahrzeugen oder aus den Schornsteinen von Industrieanlagen kommen. Fachleute sprechen von PM-2.5-Partikeln. Größere PM-10-Partikel mit einem Durchmesser von 0 bis 10 Mikrometern, also zum Beispiel Gummi-Abrieb oder Russpartikel werden ebenso zuverlässig gemessen. Aber der Nebo kann noch viel mehr. Denn er ist Teil einer vernetzten Überwachungsinfrastruktur …

Die NeboAir misst nicht nur Feinstaub

Die NeboAir ist in erster Linie ein Messgerät für Luftverschmutzung. Und um den Grad der Luftverschmutzung zu erkennen, genügt eigentlich schon das Messen von Feinstaub der Größe PM-2,5. Dabei handelt es sich um mikroskopisch kleine Partikel aus Ruß, Mineralsalzen, Gummi, Sand und Asphalt, um Schwermetallverbindungen und chemische Emissionen mit einer Größe von 0,001 bis 2,5 Mikrometern. Diese sind kleiner als ein rotes Blutkörperchen und zehnmal dünner als ein menschliches Haar. Feinstaub der Kategorie PM-2,5 dringt beim Menschen bis in die Bronchien und in den Blutkreislauf ein. Dies kann zu Schleimhautreizungen, zur verstärkten Thromboseneigung oder zu Veränderungen der Regulierungsfunktion des vegetativen Nervensystems führen.

Feinstaub der Partikelgröße PM­10 hat eine Größe von weniger als 10 Mikrometer. Die etwas größeren Partikel können bis in die Nasenhöhle eindringen. Für beide Partikelgrößen gibt es europaweite Grenzwerte, für PM-10 gilt ein Tagesgrenzwert von 50 µg/m3 der nicht öfter als 35mal im Jahr überschritten werden darf. Der zulässige Jahresmittelwert beträgt 40 µg/m3. Für die besonders kleinen und besonders gefährlichen Partikel PM-2,5 gilt ein Jahresmittelgrenzwert von 25 µg/m3. Aber auch diese Höchstwerte werden von vielen Experten als zu hoch eingestuft. Die WHO hat zum Beispiel für PM-2,5 einen Richtwert von 5 µg/m³ empfohlen.
Neben Feinstaub misst die NeboAir aber auch noch die aktuelle Luftfeuchtigkeit, den Luftdruck und die Temperatur.

neboair

Die NeboAir: Wie sie Feinstaub misst!

Die NeboAir ist ein kleiner weißer wetterfester Kunststoffkasten, 15 mal 8 mal 3 Zentimeter groß und gerade mal 300 Gramm leicht. Aber sie ist voller genialer Technik. Die Luft wird von einem Ventilator angesaugt und im Inneren erstmal auf wenigstens 10 Grad erwärmt. Sonst kann der eingebaute Laser sie nicht analysieren. Der Laserstrahl fließt mit einer konstanten Strömungsgeschwindigkeit von 0,1 Liter pro Monute vorbei. Eine Fotodiode im Inneren des Sensors wandelt das gestreute Licht in einen Spannungsimpuls um. Die Anzahl der Partikel wird berechnet, indem die Impulse des Streusignals gezählt werden und die Anzahl der Impulse in eine Massenkonzentration für sechs Durchmesser von 0,3 bis 10 µm umgerechnet wird. Der Mikrocontroller liest die Konzentrationen von PM1, PM2.5 und PM10 jede Sekunde ab und bildet den Durchschnitt der Werte. Auf diese Weise wird die Luftverschmutzung anhand der Schwebeteilchen ermittelt.

Die Neboair: Wie sie ihre Ergebnisse anzeigt!

Die Einrichtung der NeboAir ist simpel: Man hängt sie aussen an ein Fenster und führt das recht flache und flexible Kabel einfach durchs Fenster bis zu einer nahe gelegenen Steckdose. Anschließend installiert man die Nebo App (Apple oder Android) auf dem Smartphone und verbindet beide über Bluetooth oder W-LAN.

Auf ihrer Rückseite informiert das Gerät nun übersichtlich über die Luftqualität mit Hilfe des AQI-Werts:

Anzeige des Feinstaubstatus über die AQI-Skala

Der Air-Quality-Index (AQI) zeigt die Luftqualität auf einer farbigen Skala von 0 bis 500 an. Je höher der AQI-Wert ist, desto verschmutzter ist die Luft. Die Bewertung der Luftqualität umfasst vor allem die Konzentration von PM-2,5- und PM-10-Feinstaub. In die international anerkannte AQI-Norm gehen aber auch bestimmte Gas-Belastungen ein, z.B. die Werte für die Belastung mit Kohlenmonoxid, Stickstoffmonoxid oder Schwefeldioxid. In den verschiedenen Weltregionen gelten geringfügig unterschiedliche Farbauszeichnungen. Hier die Werte für Europa:

  • dunkelgrün sehr gut 0-13 µg/m³
  • grün gut 13,1-35 µg/m³
  • gelb mittel 35,1-55 µg/m³
  • orange ausreichend 55,1-75 µg/m³
  • rot schlecht 75,1-110 µg/m³
  • dunkelrot sehr schlecht >110 µg/m³

 

Neboair Haimhausen
Die kompletten Daten zur Luftqualität in Haimhausen am 18 Dezember 2023
NeboAir AQI
Die NeboAir informiert ausführlich über den AQI.

Schon bei mittleren Werten, also einer gelben Anzeige, sollten besonders empfindliche Personen (Senior*innen, Kranke, Kleinkinder, Schwangere) ihre Aktivitäten im Freien einschränken. Bei noch schlechteren Werten sollte man den Aufenthalt im Freien weitgehend einstellen.

Die NeboAir zeigt natürlich nicht nur den AQI-Wert an, sondern auch die einzelnen Messdaten für PM-2,5, PM-1 und PM-10, sowie historische Messreihen und Durchschnittswerte für Wochen, Monate und Jahre. Und da die NeboAir Teil eines Netzwerkes ist, zeigt sie nicht nur die Messwerte des eigenen Geräts an, sondern auch Messdaten aller weltweit betriebenen Geräte und fremder Messstationen:

Die NeboAir ist Teil eines großen Netzwerks

Alle Nebo-Geräte sind mit einem weltweiten Netzwerk verbunden und übermitteln ständig Daten von ihren Sensoren. Jedes Nebo-Gerät übermittelt seine Daten an das Netzwerk und jeder Teilnehmer wird Teil eines globalen Netzwerks zur Überwachung der Luftqualität. Damit lassen sich weltweite Daten abrufen und es werden Prognosen zur Entwicklung der Luftqualität in Abhängigkeit der Wetterentwicklung ermöglicht. Die Nebo-Entwickler bieten auch APIs für die Programmierung zusätzlicher Funktionen bzw. die Integration der Geräte in eigene Messnetzwerke. Mit der NeboAir verschwimmt die Grenze zwischen professioneller und privater Messtechnik. Ein spannender Ansatz. Und bei einem Gerätepreis von weniger als 250 € wird professionelle Messtechnik für jede*n, der sich für die Feinstaubbelastung an seinem Wohnort ernsthaft interessiert auch bezahlbar.

neboair Feinstaub Giessen
In Giessen waren die Feinstaubwerte heute nicht so gut.

Neboair. 249,- € inkl. MwSt. Für NGOs und Bürgerinitiativen gibt es spezielle Angebote. Einfach Mail an support@nebo.live.

Illustrationen © NeboAir und Michael Kausch

Weitere interessante Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.