halleluja – der jesusroboter ist da

jesusroboter

bei österlichen recherchen in der virtuellen spiritualität bin ich auf diesen feinen kerl gestoßen: einen jesusroboter: man stellt ihm eine beliebige existenzielle frage und er erteilt einen göttlichen ratschlag durch simples aber eindeutiges schütteln oder nicken des kopfes.  die verbindung aus fernöstlichem pragmatismus und abendländischer mystik treibt wunderliche blüten …

2 Gedanken zu „halleluja – der jesusroboter ist da“

  1. Si non e vero e buon trovato… 🙂

    Wer solche Roboter baut, muss sich nicht wundern, dass die folgende Geschichte für wahr genommen wird:

    The granddaddy of cultural faux pas here occurred just after World War II, when a Ginza department store rolled out its elaborate Christmas promotion: a smiling Santa nailed to a crucifix.

    Lustig, aber vermutlich doch eine urbane Legende…

  2. Klinsi am Kreuz (Quelle. taz)
    Den besten Kommentar zu diesem Thema lieferte die taz am Samstag mit dieser Illustration zur Trainerdiskussion bei Bayern München. Dort kennt man aber offenbar Monty Python nicht, denn der Vereinssprecher meinte, das sei „vielleicht schlimmste Entgleisung, die es je in den Medien gegeben hat“ und kündigte eine Klage an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.