Schlagwort-Archive: Rücktritt

Ich bin bald nicht mehr Papst, schade …

Also ich war eigentlich gerne Papst. Na ja nicht richtig im Vatikan mit Häubchen, roten Slippern und so, sondern eher im Sinne der BILD Zeitung. Da war ich eben Papst, weil ich Deutscher bin und vor allem auch Bayer. Auch als Protestant war ich gerne Papst. Mia san halt mia und dazu gehörte es auch, Papst zu sein.

Am 28. Februar tritt „Uns Ratze“ also zurück. Aus Altersgründen und Angela zollt ihm dafür ihren Respekt, habe ich gelesen, fein. Schön von ihr.  Meinen Respekt hat er auch, ist halt ein anstrengender Job und bei Rente mit 85 gilt man bei uns „noch“ nicht als Frührentner. Ihm sei es gegönnt: „Pfiad di, Bene!“

Aber was kommt jetzt? Wer wird der Nächste? Müssen wir uns nach einem Polen und einem Bayern jetzt wieder auf Äonen von Italienern auf dem heiligen Stuhl einrichten? Nachdem ja grundsätzlich jeder Katholik zum Papst gewählt werden kann, habe ich ein wenig Angst, dass es Berlusconi werden könnte. Er hat Geld und Macht, ist Italiener, im richtigen  Alter und Bunga-Bunga-Päpste gab es auch vorher schon im Vatikan.

Ich fände es ja mal schön, wenn es eine Frau würde. Eine Päpstin, das hätte doch was, oder? Eine Bayerin fällt mir jetzt keine ein, aber auch ein Neger könnte doch mal Papst werden. Am besten gleich eine Negerin, was meinen Sie?
Aber das ist alles recht unwahrscheinlich, da wird eher ein Sozi bayerischer Ministerpräsident, oder ein Franke – oh das hatten wir doch sogar schon mal, zumindest kurz …
Dann doch lieber einen Franken als Papst, dann wäre ich wenigstens wieder ein bisschen Papst – als Bayer …

 

 

Vicky Liecks deckt auf: Bei Wulff-Nachfolge läuft alles auf Hans Czyslansky zu

Schloss_Bellevue

Noch am Freitag Abend trafen sich die Spitzel der Parteien im Hinterzimmer des Berliner Restaurants Borchardt bei Schnitzel und Kartoffelsalat zur ersten Beratung um eine Nachfolgelösung für den zurücktretenden Christian Wulff. Mutti hatte eingeladen und alle waren gekommen: Philipp Rösler für die FDP, Sigmar Gabriel für die SPD, Horst Seehofer für die Bayern, Linksaußen Klaus Ernst und Jürgen Trittin für die Grünen. Exklusiv hat Vicky Liecks dem Czyslansky-Blog ihre vertrauliche Mitschrift zugespielt, aus denen wir die interessantesten Passagen hier vorlegen. Unkommentiert, ungeschminkt, unglaublich.

Weiterlesen