Vicky Liecks deckt auf: Französische Sozialisten wollen “Homme de Flies” zum Präsidentschaftskandidaten küren

profiterole

Le candidat Jörg Homme de Flies

Bei einem gemeinsamen Abendessen im Dobler’s, einem kleinen und feinen französischem Restaurant im Herzen Mannheims, haben sich gestern Ségolène Royal und Martine Aubry auf einen gemeinsamen Kandidaten für das Amt des Staatspräsidenten geeinigt. Der Kandidat, der den über eine Sex-Affäre gestolperten Dominique Strauss-Kahn (DSK) ersetzen soll,  ist in Frankreich noch weitgehend unbekannt. Es handelt sich dem Vernehmen nach um Jörg Homme de Flies, einen – und das ist die eigentlich Überraschung – gebürtigen Deutschen, der allerdings aus dem grenznahen Lörrach stammt. Ségolène Royal äußert sich in einer geheimen Depesche, von der mir eine Abschrift vorliegt, begeistert vom Kandidaten: “Mit Homme de Flies können wir sicher sein, dass wir keinen zweiten DSK-Skandal erleben werden. Das hat er eindeutig bewiesen.”

In den Reihen der französischen Opposition ist man da anderer Ansicht. Dort geht in Anspielung an die berufliche Vergangenheit des linken Kandidaten als Meteorologe bereits das böse Wort vom “candidat des profiteroles”(1) um.

(1) profiterole = franz. für “Windbeutel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.