Schlagwort-Archive: Priapismus

Mit einer Dauererektion das Sommerloch stopfen…

Früher war sowieso alles besser. Die älteren Leser und die älteren Czyslansky-Kollegen wissen das. Da waren Winter noch richtige Winter, kilometerweit stapften wir durch Schneeberge und -verwehungen morgens zur Schule und mittags wieder heim. Je nach Region in Haferl- oder Holzschuhen natürlich.
Die Sommer waren noch richtige Sommer bevor Rudi Carrell sie kaputt sang. Sie begannen im Juli, frühestens im Juni – nicht aber wie heute im April oder Mai, und das ist nicht meterologisch oder kalenderbezogen gemeint. Sommerlöcher kriechen immer früher im Jahr hervor und müssen von findigen Federn gestopft werden. Obwohl der große Czyslansky sich des löchrigen Themas bereits hinreichend angenommen hat, will die schreibende Zunft nichts dazu lernen.

Noch etwas war früher anders. Mit den Erektionen verhielt es sich wie mit dem Geld.  Geld hatte man (oder eben nicht), aber man sprach nicht darüber. Diese alte Binsenweisheit, die noch manchem die lästigen Schnorrer vom Leib gehalten hat, scheint Henry Wolf, amerikanischer Staatsbürger und in Kalifornien daheim, allerdings nicht zu kennen. Wie es um sein Geld bestellt ist, entzieht sich der öffentlichen Kenntnis, dafür weiß die Welt umso mehr über seine Erektionen. Die nämlich hat er, aber er schweigt nicht – er redet. Und noch mehr: Er klagt. Über Erektionen. Dauerhafte. Von 20 Monaten spricht er.

Weiterlesen