Schlagwort-Archive: Hugo Egon Balder

Brust raus…

Nein… es ist nicht gerontophob, die Formulierung, geiler, alter Bock zu verwenden.
Es ist auch nicht androphob.
Es ist beides.

Darum lassen wir das auch, obwohl es naheliegend wäre. Nennen wir es anders: Selbst Literaten bis hinauf in die Nobelpreis-Liga verschafft die Lüsternheit im Alter  immer wieder Probleme. Philip Roth (noch ohne Nobelpreis) verrissen die Kritiker den Roman Das sterbende Tier als lüstern-senile Altherrenfantasie, Günther Grass (mit Nobelpreis) ging es mit seinen Gedichten nicht anders… manchmal scheint das Bellen zunehmend zahnloser werdender Hunde eher peinlich berührend.

Weiterlesen