Schlagwort-Archive: Ampelfrau

Berlin hat’s ja…

Berlin ist immer für eine Lachnummer gut. Dazu muss man weder den grandiosen Großflughafen BER bemühen, dessen Bauplanungsfehler die Eröffnung auf den St. Nimmerleinstag datieren lassen. Dazu muss man auch nicht die Anfrage der Berliner Piraten von 2013 in Erinnerung rufen, ob die Stadt für den Fall einer Zombie-Apokalypse einen Vorsorgeplan hat. Man muss auch nicht auf das jahrzehntelange Gerangel um das wiedererrichtete Berliner Stadtschloss verweisen und die Angst der Dahlemer Museen, in Zukunft verwaiste Räume ausstellen zu müssen oder den Streit um die zukünftige Verwendung der Flächen des ehemaligen Flughafens Tempelhof, die Diskussionen um die Landesbibliothek oder… oder… oder… Und schon gar nicht muss man an den Gentrifizierungswahn der Sprachwissenschaftler an der Berliner Humboldtuniversität erinnern, obwohl das in diesem Zusammenhang vielleicht gar nicht mal verkehrt wäre.
Weiterlesen