Just Twitter while you eat…

kogi

Korean Taco 2 Go – das Kogi-Restaurant macht wieder mal irgendwo in LA Station.

Einen wirklich sinnvollen Einsatz von Twitter hat Roy Choi aus Los Angeles gefunden. Der gebürtige Koreaner hat eine offenbar saganhafte „Fusion Cuisine“ aus koreanischen und mexikanischen Zutaten zaubert – gegrillte Schälrippchen in Sesam-Chili-Salsa oder Blutwurst mit Kimchi als Taco. Das Kogi Korean BBQ-To-Go gilt inzwischen als absoluter Geheimtip. Aber statt wie ein normaler Koch irgendwo in einer Küche zu stehen, kurvt er in einem umgebauten Reisemobil durch die Straßen der Stadt und kocht dort, wo seine Kunden gerade sind, zum Beispiel mittags auf dem Universitäts-Campus der UCLA oder abends vor den angesagten Bars und Clubs in Beverly Hills. Damit ihn die Feinschmecker finden, setzt er immer wieder über seinen Blackberry einen Twitter-Feed ab, der auch auf seiner Homepage niederschlägt, eine Art von digitaler Schnitzel, bzw. Taco-Jagd. So wußte ich beim Schreiben dieser Zeilen, dass mir morgen vor dem Alibi Room, einem angesagten Club in Culver City, offenbar einiges entgehen wird. Schade…

Ein Gedanke zu „Just Twitter while you eat…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.