Warum reden eigentlich immer alle von Informationstechnologie geredet?

Wie lässt sich die IT in Unternehmen in Zukunft am besten steuern? Während einer Diskussion zu diesem Thema, stellte jemand eine spannende Frage: Warum reden in Anwenderunternehmen eigentlich alle von IT? Warum wird die Arbeit des CIOs und seines Teams gemeinhin als Informationstechnik bezeichnet, wenn sie doch die Technik in erster Linie benutzen, um Prozesse zu unterstützen, Daten zu analysieren oder Informationen zu verarbeiten. Das ist ungefähr so, als wenn man einen Lehrer als Tafelmanager bezeichnete oder einen Wissenschaftler als Füllfederspezialist.
Zwar gehört das Funktionieren von Hardware, Software und Netzen auch zum Verantwortungsbereich der Informatikabteilung, aber in Zeiten des Service- und Cloud-Paradigmas kümmern sich immer öfter Hersteller und Service-Provider um das Funktionieren der Technik. Viel wichtiger für die Unternehmen ist doch, was auf Basis dieser Technik bereitgestellt wird: Informationen, Daten, Wissen, Abläufe und zunehmend auch digitale Produkte.
Deshalb ist es vielleicht an der Zeit, den Technikteil in Informationstechnik als selbstverständlich zu betrachten (klar, braucht ein Auto einen Motor) und die Bezeichnung für diese, unserer Meinung nach überaus wichtigen, Unternehmensabteilung mit mehr Anspruch zu formulieren. Der Begriff Technik reduziert! Er vermittelt den Eindruck, dass nur der richtige Schalter umgelegt und der passende Strom fließen muss, damit alles funktioniert. Mit Informationstechnik machen wir es der Business-Seite zu einfach, uns in eine Ecke zu stellen und nicht als Bestandteil des Unternehmenskerns zu betrachten.
Die bekannten Synonyme für IT „Informationsmanagement“ und „Informationsverarbeitung“ beschreiben zwar die Aufgaben sehr viel besser, haben sich bisher aber nicht durchsetzen können. Weil wir alle in Zeiten von Crowd-Sourcing und Social Media leben, lassen Sie uns doch etwas Spannendes tun und uns gemeinsame eine neue Bezeichnung ausdenken. Geld gibt´s keins, aber wäre es nicht toll, den blöden Namen Informationstechnik loszuwerden? Erste Ideen nehmen wir gern als Twitter-Direktnachricht @christophwitte oder E-Mail cwitte@wittes-welt.eu entgegen. Wir eröffnen aber auch gerne einen digitalen Diskussionsraum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .