Vicky Liecks: Merkel wollte Südtirol kaufen

 

Liebes State Department,

Eigentlich wollte ich heute über die geplante Übernahme deutscher Großstadtrathäuser durch die “Greens” berichten. Ich halte aber die hochaktuellen und vertraulichen Informationen über eine geheime Absprache zwischen der deutschen Kanzlerin und dem italienischen Ministerpräsidenten für unbedingt prioritär:

merkel - Kopie

Teflonpfanne trifft Römertopf

Es ist ja kein Geheimnis, dass Italien mit rund 2.000 Milliarden Euro Schulden zu den höchstverschuldeten Staaten unseres Globus gehört. Jetzt wissen wir aber auch, warum sich die deutsche Kanzlerin so vehement gegen die Einführung von überstaatlichen Euro-Schuldverschreibungen wehrt: sie hat in einem Geheimtreffen (meine Informationen stammen von einem der zahllosen aufstrebenden liberalen Jungpolitiker mit Führerschein) ihrem italienischen Amtskollegen vorgeschlagen im Falle einer Staatspleite des Stiefel-Staats Rom die Provinz Südtirol (das sind die Gamaschen des Stiefels) einfach abzukaufen. Um Berlusconi von dieser Idee auch emotional zu überzeugen wurde die junge deutsche Familienministerin bereits für einige Tage in der sardischen Villa Berlusconis einquartiert.

westerwelle

Dabei wurde der deutsche Außenminister einmal mehr übergangen.  Er hatte sich freiwillig für diese Aufgabe gemeldet.

Eure vertraulich depeschierende
Vicky Liecks

5 Gedanken zu „Vicky Liecks: Merkel wollte Südtirol kaufen“

  1. Da hauts den Lukas aus den Socken!
    Ich glaub meine Brusttasche qualmt!

    Ich spüre schon die Welle anrollender DDiS-Attacken (Durchaus Deutlich irritierter Staatsdiener) brummen!

  2. Südtirol wäre nur dann wirklich kaufenswert, wenn man die Ostmark äh Österreich auch dazu bekäme, weil sonst braucht man immer ein Pickerl (Vignette) …
    Wieder einmal ein Beispiel für eine nicht durchdachte Politiker Idee …

  3. Liebe Vicky, ich finde diese Enthüllungen banal. Südtirol ist doch in Wirklichkeit schon seit dem WWI nur an die Italiener verleast, die sich die Kohle wiederum von den Deutschen in Form von Gebühren für Hotelzimmer, Schilifte und Weinprobierstuben zurück holen.

    Ich warne außerdem, auch deine Zeit wird irgendwann ablaufen: LG TROMM Styler – Schluss mit Bügeln! http://www.lgblog.de/2010/08/31/ifa-neuheit-lg-tromm-styler-schluss-mit-buegeln/

    Außerdem empfehle ich dringend, statt tröpfchenweiser neuer Enthüllungen, die Konsultation folgender Seiten, um dich auf andere Gedanken zu bringen: Bügelperlen: Anleitung zum Bügeln und Basteln http://frau.germanblogs.de/archive/2010/08/13/buegelperlen-anleitung-zum-buegeln-und-basteln.htm oder Eine Bügelfalte perfekt bügeln: so einfach geht’s (auch für Männer!) http://frau.germanblogs.de/archive/2010/09/06/eine-buegelfalte-perfekt-buegeln-so-einfach-gehts-auch-fuer-maenner.htm

    Überleg dir das mal! Eine wohlmeinende Verehrerin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .