Schlagwort-Archive: urlaub

Generation Touchscreen

Es gibt wenig Erquicklicheres für Autofahrer als in einer Schlange zu stehen. Stoßstange reiht sich an Stoßstange. Man kennt das vom morgendlichen Berufs- und abendlichen Feierabendverkehr wie zum Beispiel auch von den Besuchen von kulturellen oder sportlichen Großereignissen: Die Einfahrt in das Münchner Operntiefgarage ist genauso wie die Fahrt in die Parkhäuser der Allianzarena nur etwas für Extrem-Stoiker und Geduldsfetischisten.
Doch dass man an einem Sonntag zur Mittagsstunde in einem netten Ort am Ferienort in einen beachtlichen Stau gerät, ist mir neu. Während sich die Inländer zur Siesta begeben, drängt es die Kulturbeflissenen unter den Urlaubern in die pittoresken Altstädte, so auch uns. Ich gebe es ja zu. Erst Besichtigungen, dann einen Espresso oder einen Sprizz auf der Piazza. Das ist unser Plan für Pula, einer am Südzipfel Istriens gelegenen Stadt.
Nun ist die Altstadt von Pula zwar äußerst sehenswert und angereichert mit allerlei römischen Ruinen, allerdings fehlt es doch am Nötigsten: An Parkflächen. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn historische Altstädte, noch dazu direkt am Meer, haben in der Regel weder Tiefgaragen noch Parkhäuser. Man kann ja schlecht ein altes Kastell abreißen oder direkt an die Mole eine dreigeschossige Tiefgarage ausheben, um den Ort für die parkplatzverwöhnten Urlauber noch attraktiver zu machen.SONY DSC
So reihen wir uns ein in die Schlange derer, die unterhalb des Amphitheaters von Pula auf einem der wenigen Parkplätze ihr Auto loswerden wollen. Vor uns steht ein Ostallgäuer, davor ein Coburger, davor ein Wiener Neustädter, davor ein Karlsruher. Hinter uns ein Passauer, dahinter ein Heidenheimer und ein Münchner – Urlauber eben.
Stoisch hebt und senkt sich die Schranke, gewährt Auto um Auto Zufahrt, es geht im Schritttempo vorwärts. Dann aber passiert Unerhörtes. Weiterlesen