Schlagwort-Archive: Leelah Alcorn

Leelah Alcorn – Ein Nachtrag

Selten hat ein Beitrag, den ich auf diesem Blog geschrieben habe, so viel Resonanz und direkte „digitale Gespräche“ hervorgerufen wie der Beitrag über den Transgender-Teenager Leelah Alcorn. Mehrfach habe ich den Link zum Beitrag bei Twitter platziert und um Retweets gebeten, es gab – und das war neu für mich – reichlich direkte Reaktionen und Rückfragen, überwiegend per Direktnachricht. Den Beitrag vom 07.04. habe ich tags drauf noch einmal deutlich erweitert und aktualisiert, offenstichtlich war weiterer Informationsbedarf.leelah_alcorn_kym
Erstaunlich daran ist, dass der Selbstmord, der fast vier Monate her ist, in den US-Medien zu breiten medial beachteten Diskussionen über Transgender und „Umerziehung“ führte, aber der Fall hier in Deutschland fast überhaupt nicht zur Kenntnis genommen wurde, bzw. kaum irgendjemand etwas darüber weiß…  Mitte Januar berichteten nahezu alle größeren deutschen Zeitungsportale darüber als Randnotiz, als nämlich die virale Verbreitung durch die sozialen Netzwerke im vollen Gange war.
Weiterlesen

Leelah Alcorn – Niemals geht man so ganz

Achtung: Am 08.04. ergänzt um die kursiven Teile

Josh Alcorn war vielleicht nicht unbedingt der Sohn, den sich eine christlich-religiöse Familie in den USA wünscht… Josh Alcorn war nämlich überhaupt kein Sohn. Jedenfalls fühlte er sich nicht so. Josh war Transgender, nannte sich Leelah und musste erleben, was es heißt, wenn die eigenen Eltern in ihrem religiösen Wahn ihr Kind nicht so annehmen, wie es ist…Leelah Alcorn
Statt ihr Kind zu unterstützen, wurde es von den Eltern mit christlichem Fundamentalismus in den Selbstmord getrieben. Kurz vor Silvester 2014 hat sich Leelah vor einen Sattelschlepper geworfen. Es war ein öffentlicher Tod. Denn Leelah hat ihr Leben und ihre Gefühle auf Tumblr veröffentlicht. Weiterlesen