Schlagwort-Archive: Frank Schmiechen

Gepflegte Langeweile in Berlin

Tag der Arbeit, die sich allerdings in Grenzen hielt
War das „einmalige Medienexperiment“ des Springer-Verlags, die heute die Ausgabe der Tageszeitung „Welt Kompakt“ in die Hände von Bloggern zu geben, eigentlich ein Erfolg? Die Beantwortung dieser Frage hängt von den Erwartungen ab, mit denen die Teilnehmer – rund 20 so genannte „Premium-Blogger“ aus allen Ecken Deutschlands – am Mittwoch nach Berlin gereist sind.

Der Veranstalter hatte die Latte hoch gehängt. „Wir als Zeitungsmacher wollen lernen. Von der besonderen Sicht der Internetautoren, von ihrem Selbstbewusstsein, ihrer subjektiven Art, an Geschichten heranzugehen“, hatte Projektchef Frank Schmiechen noch auf welt.de gepostet. Dass ihm der Spass in der Folge ein enig vergangen sei, weil er sich als Opfer eines „völlig überflüssigen Kulturkampfs“ sieht (siehe dazu auch die Diskussion zu Michael Kauschs Beitrag auf Czyslansky, „Darf man für Springer bloggen?“. Ihm sei das auf die Nerven gegangen, gab er in seiner Begrüßungsansprache zu, und zürnte: „Ich musste mich mit aller Kraft gegen den Shit Storm stemmen!“

Weiterlesen