Schlagwort-Archive: Bischof

Das Kreuz mit dem Kreuz… und den 200 Wörtern für Schnee

Es hätte so einfach sein können. Kreuz UND Schnee auf einem Pressefoto der Zugspitzbahnen. Fotograf: Benedikt Lechner

Die Eskimo (oder politisch korrekt Inuit) haben über 200 Wörter für das, was wir simpel Schnee nennen. Das ist natürlich Unfug, ein nicht auszurottender Irrtum, der es dank Literatur, Internet und großer Sympathie und romantisierender Begeisterung moderner und entwurzelter Stadtmenschen für das ursprüngliche Leben Naturvölker zu weitester Verbreitung und Unausrottbarkeit geschafft hat.
Immer wieder zitieren Freizeit-Anthropologen diesen Unfug, wenn sie beweisen damit wollen, wie naturverbunden doch Eskimos leben, und wie entfremdet wir mit den Elementen umgehen.
Weiterlesen

Prügel Bischof

Bisher hatten wir nur einen Prügelprinzen aber jetzt gibt es auch einen Prügelbischof, das ist nur folgerichtig, Adel und Klerus haben sich noch nie etwas geschenkt. Der Ausdruck „Prügelknabe“ hat in diesem Zusammenhang auch eine andere Bedeutung bekommen. Jetzt jedenfalls bezieht die katholische Kirche ordentlich Prügel und wie wir wissen: Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen. Ertappen Sie sich eigentlich auch immer wieder dabei, wie Sie Freunde, die auf einem Internat waren, nach ihrem persönlichen Grad der Misshandlung fragen, sei es aus Sensationslust oder auch aus echter menschlicher Teilnahme?

Eigentlich ist Schule an sich schon immer Misshandlung. Junge Menschen werden zu einem Unterricht gezwungen, der im besten Fall langweilig ist. Auch Langeweile ist Folter, das ist nichts Neues.Wäre es nach meiner Mutter gegangen, wäre ich auf das Internat in St. Otilien geschickt worden, mein Vater hat sich aber durchgesetzt und ich bin auf eie Gymnasium in München-Giesing gekommen, mit dem Unterschied, dass einen dort die älteren Schüler und nicht die Lehrer verprügelt haben.

Ein bisschen Fight-Club auf dem Pausenhof war eigentlich gar nicht so übel, nicht so langweilig wie der Unterricht. Mir hat es jedenfalls nicht geschadet, aber das wird einer ordentlichen Tracht Prügel ja auch nachgesagt – dass sie noch nie jemanden geschadet hat.