Schlagwort-Archive: Baumarkt

In die Röhre schauen…

Wer macht das schon gern – also in die Röhre schauen?

Aber wenn, dann möchte man wenigstens, das Licht in der Röhre ist, wenn man einen Braten, einen Kuchen oder einen Auflauf in selbige schiebt. Das ist jetzt durchaus ernst gemeint. Die Backofeninnenbeleuchtung ist ein Segen der modernen Zivilisation. Und im Gegensatz zum Kühlschrank lässt sich selbige im Ofen auf seine Funktionalität hin überprüfen. Oder eben auf seine Dysfunktion. Dann nämlich bleibt es dunkel in der Röhre. Das muss nicht zwangsläufig bedeuten, dass es auch kalt bleibt. Oder: Um es kurz zu machen: So ein Birnchen brennt gerne mal durch. Auch im Backofen. Aber der heizt dann trotzdem weiter.

Nun ist das Birnchen in einem AEG (Mod.: BP 5014321M) Einbauofen gar kein Birnchen sondern ein Halopin; genauer gesagt: Eine OSRAM Halogen Backofenlampe EEK D G9 bis 300 Grad Special Oven T-Kolben / 40 Watt / Stecksockel / warmweiß – 2700K.
halopinUnd ein solches Teil gibt im heimischen Herd seinen Geist auf – also kein Licht mehr ab. Und damit beginnt eine merkwürdiges Wiederbeschaffungsodyssee.

Weiterlesen

Leute es wird Zeit: Frühzeitig an Weihnachten denken

41% Preisnachlass gewährt mir, so kündigt ein Newsletter an, den ich gestern in der Post habe, ein Online-Versender auf alle Spielzeuge. Damit wir uns richtig verstehen: Es geht um Kinderspielzeug. Das brauche ich zwar nicht, aber ich nehme die Empfehlung trotzdem zur Kenntnis. Vor allem wegen des angehängten Beisatzes: Frühzeitig an Weihnachten denken.
Es ist allerdings  nicht so, dass dieser Hinweis notwendig wäre. Seit Wochen tue ich nichts anderes: Spätestens seit Ferienende erfreue ich mich an Spekulatius, Lebkuchen und Dominio-Steinen im Lebensmittelhandel. Gekauft habe ich sie noch nicht, aber gesehen natürlich schon. Und schon da geht mir das Herz auf. Einer beckenbauer’schen Irritation, die längst schon zum geflügelten Wort geworden ist, bedarf es nicht. „Ja ist denn scho‘ wieder Weihnachten?“.
Nein, ist es nicht, es dauert auch noch. Aber man will ja in diesem Jahr erstmals (also letztlich  wie immer) nicht plötzlich in Stress verfallen und sich endlich mal frühzeitig vorbereiten. Seit Wochen diskutieren wir in der Familie, wie die Weihnachtskarte 2013 aussehen wird. Gleiches gilt für die Firmenweihnachtskarte. Auch hier werden seit geraumer Zeit Konzepte und Lay-Outs erörtert. Weiterlesen