Glückwünsche an eine Lichtgestalt …

An dieser Stelle möchte ich heute einem guten Freund zum Geburtstag gratulieren: Tim Cole, Internet-Publizist seit Jahrzehnten (wer kann das sonst schon noch von sich behaupten) und guter Freund Czyslanskys seit Jahren.

Wir wollen nicht verraten, wie alt er ist; nur so viel: wer in den 70iger Jahren schon bei den Stuttgarter Nachrichten, auto-motor-sport und audio in Brot und Butter stand, wer in den achtziger Jahren die Feder als „Freier“ in Playboy und Wirtschaftswoche schwang, in den Neunzigern dann den Internet-Report gründete und den net-investor führte, der könnte als gebürtiger Amerikaner mit schwäbischer Zunge Lincoln vielleicht noch kennengelernt haben. Und wenn nicht Lincoln, dann zumindest den ehrenwerten Czyslansky. Nur als Aprilscherz ist er ein weniges zu spät auf diese Welt gekommen.

Tim Cole, die Lichtgestalt

Wie kann man einem guten Freund besser gratulieren, als mit einem Erinnerungsbild, das ihn so zeigt, wie er uns allen ans Herz gewuchert ist: als Lichtgestalt, als Gral aller kritischen Internetpublizistik, kurz: als Tim!
Die Aufnahme stammt aus seiner Herz-OP im vergangenen Jahr, bei der ich twitternd anwesend sein durfte.

Alles Gute dem Freunde Czyslanskys zum heutigen Geburtstag 😉

5 Gedanken zu „Glückwünsche an eine Lichtgestalt …“

  1. Jetzt war ich so stolz darauf, Tims Geburtstag nicht vergessen zu haben (wie ich es sonst mit so gut wie jedem Geburtstag von eigentlich jedem tue) und jetzt sieht es wieder mal so aus, als hätte mich jemand daran erinnern müssen. Lieber Tim, würdest du bitte den Zeitstempel meiner Mail mit dem Erscheinungsdatum dieses Posts vergleichen. Ach nein, lass es, du hast ja Geburtstag – bleib wenigstens an diesem Tage offline, aber ich wette, dass kannst du gar nicht mehr.

    Ach ja, und Mik hat in seiner sonst gelungenen Laudatio natürlich wieder mal vergessen zu erwähnen, dass du Skatweltmeister der Presse … 🙂

    Einfach nochmal: Alles Gute, Tim!

  2. Dem journalistischen Skatmeister mit Spendenambitionen, Neulungauer mit Trachten- und Jagdfaible, dem Einzigen, der Gedichte von „Dr. Eidechse“ memorieren kann, der marathonisierend durch die Straßen läuft…

    Und damit dem Mann, der all das verwirklicht hat, was mir nie vergönnt sein wird, dem Held meiner Kindheit, der Lichtgestalt und Erleuchtung, der Sonne, dem Vorbild…

    Einen herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag.

    Bleib uns noch lang als Freund und Czyslansky-Autor (Der Tim könnte nämlich auch mal wieder was schreiben…) erhalten.

  3. Was kann man da noch hinzufügen? Ich gratuliere von Herzen. Ohne Miks Grausamkeit mit dem offenen Herzen, ohne Alexanders wahnwitzigen Vorschlag, einen Tag offline zu sein und ohne Lutz‘ Sklaventreiberei (die im Prinzip eh Tims Domäne wäre), einfach nur

    HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

  4. Freunde Czyslanskys (und von mir)!

    Ich bin, um Johannes Bond zu zitieren, nicht geschüttelt, sondern gerührt. Lichtgestalt? Allenfalls eine unterbelichtete. Und mit einem richtig schlechten Gewissen in Venezia unterwegs. Ich gelobe Besserung in jeglicher Hinsicht, vor allem aber schreiberisch.

    TC

  5. Ich, als Freund des Lesens der Artikel der Freunde des großen Czyslanskys die (das Pronomen fehlte mir noch), möchte auch meine bescheidenen nachträglichen Glückwünsche abladen. Möge die Stadt weiter Oberwasser behalten, solange Du in ihr wandelst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .