Schlagwort-Archive: vagina

Sogar bei alten Omas…

Es ist immer gut, jemanden im Bekanntenkreis zu haben, der fließend schwedisch spricht – nicht nur, wenn manbei Ikea Möbel kauft.Kollegin Marie schätze ich sehr. Heute aber ist sie mir als gebürtige Schwedin eine besondere Stütze. Denn sie verrät mir, dass Snoppen der Pimmel und Snippan die Scheide ist.

Nicht, dass es mich besonders interessieren würde, was diese beiden Genitalwörter auf schwedisch bedeuten. Es ist eher andersherum. Ein schwedisches Video macht seit einigen Tagen Furore im Netz. Es zeigt einen tanzenden Snoppen und eine tanzende Snippan.


Der Clip gehörte zur TV Show Bacillakuten auf dem schwedischen öffentlichen-rechtlichen Sender SVT Brankanalen, einem Kinderkanal. Weiterlesen

Mit Vorratsdatenspeicherung gegen Gummi Muschi Terrorist

Der SPD Bundestags-Abgeordnete Sebastian Edathy erklärt auf Abgeordnetenwatch anschaulich, warum die Vorratsdatenspeicherung so essentiell wichtig für die Strafverfolgung ist. Er erklärt es anhand eines konkreten und realen Beispieles.

Auf meinen Namen wurde vor ca. einem Jahr über das Internet bei einem recht bekannten Flensburger Erotik-Versand eine künstliche Vagina bestellt, über deren Eintreffen in meiner Privatwohnung ich sehr überrascht war. Ist es legitim, herausfinden zu wollen, ob der Besteller identifiziert werden kann? Ich meine: Ja. Das Versandhaus, das die Ware zurücknehmen musste, wurde finanziell geschädigt und ich belästigt. Zumindest zu versuchen, den Bestellungs-Urheber zu identifizieren, sah das Gesetz vor. Das Bundesverfassungsgericht sieht das anders.

Ist ja unerhört, da wird ein Bundestagsabgeordneter mit einer Gummi-Muschi terrorisiert und die deutsche Wirtschaft  massiv durch Versandkosten geschädigt und das Verfassungsgericht sperrt sich gegen eine Speicherung der Daten dieser Porno Al-Qaida. An Hand dieses Beispiels sieht man mal wieder wie sehr diese Bürgerrechts-Alt-Hippies in den roten Roben die Ermittlungsbehörden behindern.

Was muss noch passieren, damit endlich der Kampf gegen das Gesindel, dass sich im Internet herumtreibt, wirkungsvoll aufgenommen wird? Muss erst eine Fake Angela Merkel einen Dildo bei E-Bay ersteigern, dass die in Karlsruhe aufwachen und uns endlich sämtliche Daten für immer speichern lassen? Macht nur weiter so, bis einer heult!