Schlagwort-Archive: Scribd

Warum Facebook auch für B2B-Unternehmen Sinn macht – Seit einer Woche ist auch vibrio dabei: ein Selbsterfahrungsbericht!

vibriofacebook

Lange Zeit galt Facebook als Angebot für private Netzwerker, die unter sich Informationen, Bilder, Filme oder Termine austauschen wollen. Vor allem seit der Vorstellung einer offenen Programmierschnittstelle für Drittanbieter im Jahr 2007 setzte sich Facebook aber auch als Kommunikationskanal für Unternehmen durch, anfangs vor allem für B2C-Marken wie BMW in Deutschland oder vor allem amerikanische Unternehmen wie Coca Cola und Starbucks. Diese haben inzwischen auf Facebook viele Millionen “Fans” gesammelt, also Abonnenten ihres Facebook-Angebots. Ende März konnte Coca Cola als erfolgreichster Anbieter 24,2 Millionen Fans vorweisen. Auf den Plätzen folgten Starbucks mit 20,4 Mio, Disney mit 19 Mio und MTV mit 18,5 Mio.

Nun kommen immer mehr B2B-Unternehmen ins Gesichtsbuch. Seit einer Woche sind wir von vibrio auch dabei: https://www.facebook.com/agenturvibrio.

Warum haben wir so lange gezögert? Und warum sind wir als klassischer kleiner B2B-Mittelständler nun aktiv geworden? Und was genau machen wir auf Facebook? Ein Selbsterfahrungsbericht!

Weiterlesen

Keine Zeitung mehr? Dann verhökern wir unsere Texte eben bei Scribd.

scribd

Wo Geschriebenes noch was wert ist: Homepage von „Scribd“.

In Deutschland klagen alle über den Niedergang des Qualitätsjournalismus. In Amerika wird wenigstens gehandelt: Die Website „Scribd“ bietet sich als Veröffentlichungs-Plattform für Texter, die keinen Abnehmer für ihr Geschriebens mehr finden. Und man darf dafür sogar richtig Geld verlangen!

Auf Scribd kann jetzt jeder einen x-beliebigen Text hochladen, zum Beispiel einzelne Buchkapitel oder ganze eBooks, Artikel, Reportagen, Gedichte, Kochrezepte – was auch immer. Der Autor entscheidet, ob der Besucher für lau lesen darf, oder ob er dafür abstecken muss und wenn ja, wie viel es kostet. 80 Prozent der Einnahmen bekommt der Schreiber, den Rest behält Scribd für seine Mühe.

Weiterlesen