Schlagwort-Archive: Satire

Wie macht man Nazis?

oliver-welkeEs ist schon wieder einige Zeit her, aber die Sache will mir nicht aus dem Kopf. In der heute-Show vom 6.2. war ein kurzer Clip zu sehen, in dem eine Frau mit Petra-Pau-Frisur erstaunlicherweise sagte, sie wähle AfD, weil die NPD ihr doch zu extrem sei und die AfD eben die NPD „in nett“ sei. Optisch war das schon auffällig, die Frisur war links, der Rest AfD? Die Lösung ist simpel, das Interview war gewaltsam und sinnentstellend gekürzt. Sie hatte eigentlich vorher gesagt, es gebe in ihrem Dorf viele Leute, die rechter Meinung seien und die nun einfach sagten, sie wählten AfD weil usw. usw. Die Frau ist Mitglied bei der LINKEN und es ist nachvollziehbar, dass sie sich ärgert, von einem schnoddrigen Satireteam um 180 Grad gedreht zu werden. Sie veröffentlicht den Vorfall auf Facebook und die Stimmung kocht hoch. Erstaunlich: sobald jemand darauf hinweist, daß es sich bei der heute-Show um eine Satiresendung handle, wird er niedergemacht. Satire erlaube eine Überzeichnung, mehr nicht. Nicht jedoch eine Verdrehung des Sinns oder gar eine Fälschung.

So schnell sind die „Je suis Charlie“ – Bekenner also wieder verschwunden. Weiterlesen

Vorsicht Freunde, ich bin bewaffnet

bleistift

… das meine ich ernst. Ich bin bewaffnet. Vor vielen Jahren las ich in einem Krimi von Nino Filasto, von einem Mord, der mit einem Bleistift ausgeführt wurde. Ein Bleistift ist immer eine wunderbare Waffe. Darum bevorzuge ich dieses Schreibinstrument zumindest dann, wenn ich mit Hand schreibe. Das erwähnte ich n meinem Blog ja schon einmal: Ich habe bestellt…

Nun stellt klassischerweise ein Bleistift weder eine Verteidigungswaffe noch ein tatsächliches Tötungsinstrument dar. Und doch, das wissen wir, dass die Feder eine mächtigere Waffe sein kann, als das Schwert. Die Redensart ist hinlänglich bekannt. In Tagen wie diesen ist sie oft genug bemüht worden, womit ich ganz unverhohlen noch einmal auf das Terrorattentat in Paris, das umfassende Thema Pegida/Nopegida, die Demonstrationsverbote, die Lügenpresse usw. zu sprechen kommen möchte. Viel ist in der vergangenen Wochen über Karikaturen und Satire diskutiert worden: Ihre Macht, ihre Grenzen, ihre Verantwortung, ihre Aufgbaben.

Weiterlesen