Schlagwort-Archive: R.I.P.

R.I.P. – Mr. Spock

Live long and prosper…

pflegte er als Abschiedsgruß zu sagen, der Vulkanier, dem Emotionen so fremd waren. Das Spitzohr an der Seite von Kirk, dem Schlitzohr. Der ewige „Widersacher“ von Pille (Bones) McCoy, der sachlich, kühle, vernunftbegabte Analytiker…

Schon einmal ist er gestorben, damals auf der Kinoleinwand in den Filmen der Star Trek Serie. Und er kam doch zurück.

color_nimoy_headshot

Er schrieb, er blieb. Er twitterte… und das sehr poetisch.

Jetzt ist sein Darsteller, Leonard Nimoy, gestorben. Und mit ihm Mr. Spock.

Seinen letzten Tweet schrieb er vor vier Tagen:

spock

Live long and prosper…

Du Held meiner Kindheit… Einer, der so war, wie ich es gerne gewesen wäre, einer, den ich immer spielen wollte, wenn wir mit unseren Grundschulfreunden die Kinderzimmer in die Kommandobrücke der Enterprise umbauten.

Live long and prosper, wherever you are…

R.I.P. – Tuco

Ein altes Paar begeht seinen Hochzeitstag. Wie so oft gehen sie zum Strand von Coney Island. Die Wege sind weit, die Treppenstufen hoch und beschwerlich. Als wäre das alles nicht schon anstrengend genug, debattieren beide unentwegt. Sie wirft ihrem betagten Mann vor, er solle gefälligst nicht so schlurfen und die Füße hochheben. Er wehrt sich, er schlurfe doch gar nicht.
Als hätten sich beide nach so vielen Ehejahren nicht mehr zu sagen als das, beginnen sie eine kleine Auseinandersetzung: Schlurft er oder nicht. Als käme es darauf an.
Dann aber, als sie endlich den Strand erreichen, ihnen der kalte Wind ins Gesicht weht, lehnt sie sich an ihn und sagt nichts – ein Moment tiefster Vertrautheit und Zärtlichkeit entseht: Ein Augenblick nur, aber ein magischer.
Ein Skater reißt die beiden aus den Tagträumen, wo immer sie mit ihren Gedanken hingewandert sind, welch Erinnerungen sie auch nachgehangen haben mögen.
Sie machen sich auf den Heimweg. Er schlurft und sie moniert, er solle gefälligst die Füße hochheben.
New York I Love You Eli Wallach
Die geschilderte Szene ist eine der schönsten und anrührendsten Momente im Episodenfilm „New York – I love you“. Sie wird gespielt von Chlovis Leachman. Er von Eli Wallach.
Eli Wallach? Ja lebt denn der noch? Weiterlesen

R.I.P. – Morgan Freeman… oder auch nicht

Die gute Nachricht vorweg. Morgan Freeman ist nicht tot.

Morgan Freeman in R.E.D. – Foto (c) Summit Entertainment, 2009.

Auch wenn seit vergangenem Donnerstag seine Todesnachricht via Facebook um die Welt geeilt ist und wieder, wieder und wieder geteilt, kommentiert und kolportiert wird…
Damit reiht sich der amerikanische Schauspieler, der am 1. Juni seinen 75ten Geburtstag feierte, unfreiwillig in die Liste derer ein, deren falsche Todesnachricht sich wie ein Lauffeuer um die ganze Welt verbreitet ohne, dass nur irgendwer einer halbwegs seriösen Quelle vertraut. Das war schon bei Madonna so, bei Eddie Murphy und Bon Jovi. Johnny Depp wurde ein schwerer Verkehrsunfall angedichtet, tagelang bangten damals die Facebook- und die Twittergemeinde um sein Leben. Weiterlesen