Schlagwort-Archive: Murphys Law

Czyslanskys Katze

„Katzen fallen immer auf die Pfoten“ das ist eine Binsenweisheit, die so alt ist wie die Katze oder wie die Binsen selbst. Die erste mir bekannte Erwähnung der Binse ist die in der alttestamentarischen Geschichte von Moses in seinem Binsenkörbchen. Die erste Erwähnung der felinen Drehbarkeit ist laut Czyslansky vom Propheten Mohammed überliefert. Er, so sagt die Legende, habe der Katze diese Fähigkeit aus Dankbarkeit selbst verliehen. Nachdem ihm eine Katze das Leben gerettet hatte (sie hatte eine ihn im Schlaf angreifende Schlange besiegt), sprach er die Worte „Keine Kreatur wird dich je auf den Rücken werfen können.“

Kalifornien im Jahre 1949, Czyslansky saß mit seinem Freund dem amerikanischen Ingenieur Edward A. Murphy, jr. in einem Diner beim Frühstück. Sie hatten es an diesem Morgen etwas eilig: ein wichtiges Experiment auf dem Raketentestgelände der Airforce stand bevor und Murphy war entsprechend aufgeregt. Wie in vielen schicksalhaften Geschichten fiel auch in diesem Moment etwas herunter, was für die Physik eine große Bedeutung haben sollte. Was für Newton der Apfel war, war für Murphy der Buttertoast. Czyslansky wunderte dessen Landung auf der Butterseite in keinster Weise. Mit gewohnt stoischem Gesichtsausdruck verfolgte er dessen Flugbahn und konnte zu diesem Zeitpunkt den cholerischen Wutausbruch seines Freundes nicht ganz nachvollziehen. Als an diesem Tag dann auch noch das für Murphy und die Airforce so wichtige Experiment schief ging, formulierte dieser entmutigt Murphys Gesetz.

Weiterlesen