Schlagwort-Archive: LED

Expedition Gassigehen

Mit dem Hund Gassi gehen, ist nicht mehr blos Wachsjacke überwerfen, Hundeleine und raus mit dem Köter: Nein, es ist eine Profession, eine Expedition. Zunächst einmal braucht man dazu „tausendtaschen“ Funktionskleidung. Keinesfalls darf diese aus natürlichen Materialien sein, sie muss zu 100% aus Hightech-Smart-Sondermüll bestehen, welcher bis zu einer Wassersäule in der Höhe des Fernsehturms dicht, und bei voller Atmungsaktivität, auch bis zu absoluten Nullpunkt von 273  Grad warm sein muss. Es könnte ja tatsächlich sein, dass man mit dem Wauzi beim Aufstieg auf den K2 in eine Wolke flüssigen Stickstoffs gerät.

Und dann muss man natürlich etliche unabdingbare Ausrüstungsgegenstände am Mann/an der Frau haben. Dazu benutzt der – meist im Übrigen weibliche  – Hundefreund einen Werkzeuggürtel mit vielen Schlaufen und Karabinern. Es ist aber nicht der Original Gürtel der Französischen Fremdenlegion aus grubengegerbter und handgeklöppelter bretonischer Fuchs-Wolle aus dem Manufactum Katalog, sondern irgend ein Lidl-Gassi-Tool-Strip für 19,90.

Daran hängen:

  1. Ein praktischer Spender für Kottütchen, um in die körperwarmen Exkremente der geliebten Kreatur zu greifen.
  2. Schnell-Eingriff-Spender-Beutel für Leckerli, damit das wohlerzogene Hündchen auch für seine Dressurnummern belohnt werden kann – zum Beispiel einmal nicht blind in das entgegenkommende Radl des Herrn Czyslansky-Blogger hineinrennen.
  3. Cyborg-Wurfarm-Verlängerung mit Tennisball (Neonfarben) Damit Frauchen das Bällchen nicht 2 Meter vor sich in den Boden zimmert, sondern kilometerweit über die Hundekackwiese werfen kann.
  4. Eine vollautomatische Hundeleine mit einer Reichweite, die in etwa der Entfernung München-Hamburg entspricht.
  5. LED Blinke-Halsband-Anhänger damit man auch im dunkeln sehen kann, wie der saudumme Köter geradewegs in die Speichen rennt
  6. Eine LED Taschen/Stirnlampe – Modell Lichtdom – Albert Speer: Wenn sich das Zamperl im Dunkeln verläuft. Ja, wo isser denn? ja wo isser denn?

Aufzählung unvollständig, kann vom geneigten Leser in den Kommentaren vervollständigt werden.

LED-Schafs-Kunst

Das man durch Kunstsponsoring eine hohe Aufmerksamkeit erregen kann, hat Samsung bewiesen. Über 2 Millionen Aufrufe bei Youtube, werden sicher sowohl von den Künstlern, als auch dem Sponsor als Erfolg gewertet. Nur den Darstellern, dieses Happenings ist es vermutlich absolut gleichgültig, denn es sind Schafe und Hütehunde aus Wales. Unter dem Titel „Extreme Sheep LED Art“ kann man bestaunen, was man mit ein paar Schafherden, ein paar Schäferhunden und noch mehr LEDs so alles anstellen kann.