Schlagwort-Archive: Internet

Heute wird das Internet 20 Jahre alt

berners

Internet-Hebamme Sir Berners-Lee

Zumindest feiert die FAZ heute den 20. Geburtstag des World Wide Web. Hintergrund: am 13. März 1989 reichte Tim Berners-Lee seinen Projektantrag „Informationsmanagement: Ein Vorschlag“ am CERN ein. Das System war gedacht, damit die Mitarbeiter am Cern auf die Forschungsergebnisse ihrer Kollegen in aller Welt zugreifen konnten. Sein Vorgesetzter fand den Projektantrag „vage, aber aufregend“.

Weiterlesen

Virtuelles Laudatio für ein Internet-Urgestein

Unser Czyslansky-Mitstreiter Sebastian von Bomhard hat mal den Begriff „Internet-Urgestein“ geprägt, den ich sehr treffend fand. Er meinte zwar mich damit, aber eigentlich hat er sich selbst sehr gut beschrieben.

Der andere mögliche Ausdruck wäre „Internet-Pionier“, aber da stelle zumindest ich mir eher einen ranken, wind- und wettergegerbten Siedlertypen mit Ledermokassins und Biberpelzhut vor. SvB, wie ihn seine Freunde nennen, trägt allenfalls mal einen Trachtenhut. Und den Hang zu wohlgenährter Rundung besaß er auch schon vor 15 Jahren, als wir uns zum ersten Mal kennen gelernt haben. Damals hatte er gerade die kleine Firma Spacenet gegründet und war einer der allerersten Internet-Provider Deutschlands. Damit war er für mich Zielgruppe und Informant zugleich, denn ich hatte 1993 gerade die erste Ausgabe des „Internet-Report“ geschrieben – ein Branchendienst für eine Branche, die es eigentlich noch gar nicht gab, nämlich die Internet-Wirtschaft.

Weiterlesen

Die Cimrman-Lüge, oder: Warum Czyslansky der wahre Vater des Internet ist!

Obwohl selbst wohlgesonnene Zeitgenossen den großen Cyzslansky gelegentlich als „etwas exzentrisch“ beschrieben haben, so muss er doch normal, ja spießig erscheinen im Vergleich zu einigen derjenigen, denen er im Laufe seines langen und wechselvollen Lebens begegnet ist. Der vielleicht kauzigste von allen war Jára („Jaroslav“) Cimrman, der legendäre tschechische Nationalheld, der von seinen Verehrern unter anderem als Erfinder des Jogurts, Entdecker des Nordpols und geistige Vater des Panamakanals gefeiert wird. Cimram soll auch der Erfinder der Glühbirne gewesen sein, sei aber leider auf dem Weg zum Patentamt aufgehalten worden, so dass ihn Thomas Edison um ca. 5 Minuten zuvorkam.

Obwohl seine Lebensgeschichte an sich hochspannend ist, soll es an dieser Stelle nur um eine Randnotiz gehen, nämlich der Behauptung verbohrter Cimrman-Apologeten, ihr Held habe auch das Internet erfunden.

Weiterlesen

Das Internet ist schuld an der Finanzkrise

Was wir im Augenblick durchleben ist die erste echte Finanzkrise im Zeitalter des Internet. Vergessen Sie die Dotcom-Blase – das war, um Alan Greenspan zu zitieren, nichts als „irrationaler Überschwang“. Heute ist das Internet ein Teil des Problems. Vielleicht ist es auch ein Teil der Lösung.

Auslöser der Finanzkrise (nicht der möglicherweise daraus entstehenden Wirtschaftskrise) sind zwei Dinge: Einmal immer kompliziertere und selbst für Fachleute nicht mehr zu überblickende Finanzprodukte wie Derivate, Credit Swaps, Subprime-Hypothekenfonds und „asset-backed securities“, und zum anderen die immer raffinierteren elektronischen Trading-Systeme, über die Kapitalflüsse in Milliardenhöhe völlig unreguliert um den Globus gelenkt werden können. Sie möchten einen Credit Swap von $100 Millionen aufsetzen? Ein Instant Message an einen Hedge Fund auf den Caymans genügt.

Derivate sind heute, wie Paul Kedreosky in „Newsweek“ treffend schreibt, heute „eine Art Kreuzung zwischen Dorfklatsch und Videospiel“: Triviale Konversationen über Blackberry mutieren plötzlich zu Transaktionen, unbeaufsichtigt, unkontrolliert, aber am Schluss mit einem Smiley signiert.

Weiterlesen

blogger – das sind vielleicht typen …

blogger gibt es viele, allein: was haben sie eigentlich miteinander gemein? im gegensatz zur den journalisten, die von „bild-zeitung“ bis zu „rute und raute“ zumindest noch das volontariat und der presseausweis verbindet, fassen wir unter blogger menschen zusammen, die nichts, aber auch wirklich gar nichts miteinander zu tun haben.

eine recht brauchbare gleichwohl nicht ganz vollständige kategorisierung des chaos schlägt michael haller in message online vor. in anlehnung und erweiterung an seinen unbedingt lesenwerten beitrag werfe ich folgende kategorien einmal in die debatte (wobei ich um nachsicht bitte, wenn ich heute mal bei mir selbst abschreibe):

a) narzistenblogger, also freizeit-selbstdarsteller mit starkem ego und ausgeprägtem eskapismus. das ist die mehrheit. thematisch interessieren sie sich vor allem für das was sie vermeintlich können: fürs bloggen.
Weiterlesen

Macht Der Spiegel Doof?

Das große deutsche Nachrichten-Magazin schockte diese Woche die verbliebene, gerade nicht urlaubende Zielgruppe mit dem in Frageform gekleideten Gottseibeiuns: „Macht Das Internet Doof?“

Dabei ist nicht mal die Frage originell. Allerdings lieferte der Titel- und Stichwortgeber, das US-(Online-) Magazin „The Atlantic“ sie etwas präziser aus: „Macht Google uns dumm?“ Wahrscheinlich sind dessen Verwertungsbeziehungen zum Online-Marketing-Giganten weniger intim als die der Hamburger Kollegen. Aber das macht die Frage auch nicht besser.

Weiter auf www.urchs.de

Noch ein Internet-Analphabet im Weißen Haus?

Die US-Medien haben zur Zeit viel Spaß damit, das offenbar gebrochene Verhältnis von John McCain zu Computern und dem Internet durch den Kakao zu ziehen, wie dieser Clip von MSNBC beweist. Sein Vorgänger, der derzeitige Amtsinhaber, meinte einmal: „Eines der Dinge, die ich auf dem Google gemacht habe war Landkarten herunter zu laden.“ Doch Bush ist geradezu ein Super-Hacker gegen John McCain, der ihn gerne im Weißen Haus beerben möchte.

Auf die Frage eines Reporters der New York Times nach seinem Online-Verhalten sagte er wörtlich: „They go on for me.“ Er sei aber lernwillig: „I am learning to get online myself and I will have that down fairly soon, getting on myself.“ Man möge sich aber bittesehr keine allzu großen Hoffnungen machen: „I don’t expect to be a great communicator, I don’t expect to set up my own blog.“
Weiterlesen