Schlagwort-Archive: ADAC

Vicky Leaks enthüllt: PKW-Maut bei Autokorsos kommt

Kaum hat Verkehrsminister Alexander Dobrindt sein Konzept für die PKW-Maut der Öffentlichkeit präsentiert und damit die öffentliche Diskussion erneut entfacht, sickert aus seinem Ministerium ein neues Vorhaben des umtriebigen Geldeintreibers durch. Offenbar noch aus Zeiten seines Vorgängers Peter Ramsauer stammt der Plan, eine Zusatzmaut für die Teilnahme an Autokorsos zu erheben. Eine Sachverständigenkommisison hat dazu bereits ein Gutachten erstellt, das Ramsauer allerdings nicht mehr weiterverfolgen konnte. Jetzt ist dieses Gutachten plötzlich wieder aktuell.
mautDer Zeitpunkt ist klug gewählt: Die Öffentlichkeit ist durch die Diskussion um die allgemeine Maut abgelenkt und durch die Androhung der Klagen vor der EU durch die benachbarten Österreicher und Niederländer bereits auf trotzige Solidarität mit Dobrindt eingeschwenkt. Die Akzeptanz steigt, nur um es den „Abzockern aus Österreich und den niederländischen Wohnwagenkolonnen- Straßenschnorrern und -blockieren mal so richtig zu zeigen“, wie unlängst Volkes Stimme auf Facebook verbreitete. Zudem zeigt sich Fußballdeutschland nach dem furiosen Sieg gegen Brasilen in bester Stimmung, da sitzt der Euro sowieso locker, da kommt es dann darauf auch nicht mehr an, ob man für die Teilnahme an einem Autokorso ein paar Euro bezahlen muss.
Wie aus dem Gutachten, das durch gezielte Indiskretion eines Mitglieds des Verkehrsausschusses gestern an die Öffentlichkeit geraten ist und das in Kopieform Vicky Leaks vorliegt, hervorgeht, ist die Maut für die Teilnahme an Autokorsos nach sportlichen Großereignissen, insbesondere Fußballspielen vorgesehen. Weiterlesen

Aktion „Gelber Engel“ – Die geheimen Pläne der Bundesregierung

ADAC

„Das Volk trägt den gelben Engel“

Wie aus geheimen, mir heute zugespielten Unterlagen hervorgeht, plant die Bundesregierung eine finale Lösung der Skandale um den größten Verein Deutschlands. Wie aus einem Mitschnitt der Telefonate der Kanzlerin durch die NSA hervorgeht, soll der ADAC mittelfristig an China verkauft werden. Die unter dem Code „Gelber Engel“ laufende Planung wurde von Merkel in einem Telefonat mit dem chinesischen KP-Chef Xi Jinping festgehalten: „Lieber Genosse Xi, wir gehen davon aus, dass Ihre Regierung die Erfahrungen des ADAC bei der freisinnigen Interpretation von Wahlergebnissen zu schätzen weiß. Auch die Marke ‚Gelbe Engel‘  dürfte sich gerade in China bestens bewähren.“ Nach meinen Informationen plant China die Übernahme sämtlicher Immobilien und Mobilien, sowie von allen Vorstandsmitgliedern und sonstigen leitenden Verbandsmanagern. Der Kürzel ADAC bleibt erhalten, wobei das „C“ künftig für „China“ steht: „Allgemeiner Demokratischer Autoverband Chinas“.