3 Gedanken zu „aktuell – weltexklusiv – eilmeldung – noch ungetwittert: schweinerippe hat deutschland erreicht“

  1. Hallo Kollege,

    danke für das wache Auge und das tolle Dokumentarfoto von der Deutsch-Mexikanischen Grenze. Ich hatte mich schon Mitte der Woche über einen ARD-Brennpunkt gewundert, den der Moderator mit dem Satz aufmachte: „Jetzt hat die SchweineRippe“ auch Deutschland erfasst“. Und ich fragte mich, wie ist die hier rein gekommen.

    In welchem Maß sie uns im Griff hat, blieb im Dunkeln. Am stärksten grassiert das wohl in den alten+neuen Medienkanälen – weltweit. Das muss man schon aufpassen, dass man sich nicht ansteckt.

    Gruß von nördlich des Mains Stephan Fink

    PS: Da lobe ich mir doch die sachliche + notwendige Informationspolitik der Experten bei Robert Koch & Co. – die machen ihren Job recht gut

  2. @stephan fink

    werter kollege,
    sie als hesse haben ja leicht reden. bei ihnen gibt es ja keine schweinerippe. weil es gar keine rippe gibt. allenfalls „rippsche“. und die vorzugsweise mit kraut. und badesalz. ich sag nur „stich in die braut“ …
    😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .