Aktion “Helft Apple”! Baut mit Czyslansky eine Liste illegaler Raubkopien am Apple-Design

Nun hat es Apple also tatsächlich geschafft Samsung’s Galaxy Tab mit juristischen Mitteln vom Markt zu verdrängen.

samsung_apple

Links Samsung (weil die Apple ja böse gelinkt haben), rechts Apple (weil die ja im recht sind)

Apple hat also nun ein Geschmacksmuster auf sein Brettchen durchgesetzt. Demzufolge darf niemand mehr ein Produkt anbieten, das folgende Merkmale aufweist:

(i) ein rechteckiges Produkt mit vier gleichmäßig gerundeten Ecken;
(ii) eine flache, klare Oberfläche, welche die Vorderseite des Produkts abdeckt;
(iii) die Ansicht einer metallischen Einfassung um die flache, klare Oberfläche;
(iv) ein Display, welches unter der klaren Oberfläche zentriert ist;
(v) unter der klaren Oberfläche befinden sich deutliche, neutrale gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten des Displays; und
(vi) wenn das Produkt eingeschaltet ist, farbige Icons innerhalb des Displays. (Quelle)

Nun kann man über Geschmack streiten. Man kann aber auch darüber streiten, wie viel Prozent Identität ein Produkt in jedem einzelnen Fall haben muss, um von Apple so vom Ladentisch gefegt zu werden. Das betrifft ja nicht nur Samsung. Und das betrifft nicht nur Rechenbretter. Wie soll da Apple noch die Übersicht behalten?

Ich denke, da sind wir, die Crowd, aufgefordert Apple ein wenig beiseite zu stehen. Sammeln wir Hinweise auf Produkte, die dem i-Brett ähnlich sehen. Ich fang dann schon mal an:

 

Der Leberkäs: flach, rechteckig mit abgerundeten Ecken. Die Bedingung “wenn das Produkt eingeschaltet ist, farbige Icons innerhalb des Displays” lässt sich einfach durch die bekannte App “mit Spiegelei” erfüllen.

ikanal

Italienische Kanaldeckel: flach, rechteckig mit abgerundeten Ecken, metallische Einfassung, deutliche, neutrale gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten

i_waschlappen

Kinderwaschlappen: flach, rechteckig mit abgerundeten Ecken, farbige Icons innerhalb des Displays

i-teppich

Teppich, fliegender: flach, rechteckig mit abgerundeten Ecken, deutliche, neutrale gehaltene Begrenzungen auf allen Seiten

Wenn Ihr weitere Ideen habt, welche Produkte nun wohl vom Markt verschwinden müssen, weil sie die Design-Rechte von Apple verletzen, dann her damit: Die Freunde Czyslanskys sammeln alle Hinweise und informieren die Rechtsanwälte in Cupertino.

10 Gedanken zu „Aktion “Helft Apple”! Baut mit Czyslansky eine Liste illegaler Raubkopien am Apple-Design“

  1. Vistenkarten nach einer langen Messe, wenn man sie nicht rechtzeitig aus der Tasche nimmt, werden immer iPadförmiger, und dank -farbiger. Sie enthalten Informationen und sind, wie man sagt bares Geld. Appleman, ans Werk!

  2. Nach einer kurzen Debatte auf Google+ muss ich jetzt doch mal ernsthafter werden:

    Manche halten die Klage nur für bizarr und komisch und die Häme in der Community über Apple stört sie beim Streicheln ihres iPads.

    Mir kommt da das große Déja vu: Es ist gerade einmal 20 Jahre her, dass Apple Microsoft wegen des Papierkorbs auf der Windows-Oberfläche verklagt hat. Damals war ich Microsoft PR-Chef und mich hats ziemlich genervt. Der Streit war übrigens ganz ähnlich gestrickt: wäre es nach Apple gegangen hätte es neben Macintosh wohl keine weiteren grafischen Bedieneroberflächen geben können. Auch da ging es nicht um Patente, sondern um’s Urheberrecht an der Anmutung der Bedieneroberfläche, um „Geschmacksmuster“. Und das Verfahren zog sich über viele Jahre und hat letztlich die ganze Branche und die Technologieentwicklung enorm aufgehalten. Erinnert sich wirklich niemand mehr?

  3. Also das mit dem Leberkäse finde ich hart. Reicht es nicht dass die Apfel essenden Vegetarier meinem Essen das Essen wegessen? Nein – jetzt muss ich bei jeder Leberkäsesemmel Tantiemen an Appel abführen. Kein Wunder dass mein Lieblingsmetzger Wagner in Uschl den Betrieb eingestellt hat. Es hat ihn vermutlich genervt, dass er immer die Ecken an den Leberkäsestücken abschneiden musste umd die Form zu ändern.
    Übrigens: Wurde die Ausbidungsverordnung für Metzger bereits entsprechend geändert?

  4. Na da bin ich in wenigen Augenblicken auch direkt fündig geworden. Da wird doch der Hund in der Pfanne hin und her geschoben:
    Auf Portemonnaies, Fernbedienungen und Butterbrotsdosen soll man zukünftig auch noch verzichten?
    Die Butterbrotsdose sogar mit Apfellogo, die wirds wohl als erstes erreilen.

    (Ich hoffe mal das mit dem „<img" tag geht. Hier steht nirgends wies richtig geht!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .